Tagebuch des Gastwirts, Teil I

Tagebuch des Gastwirts, Teil I

Auszüge aus dem Tagebuch von Wirt Steinruh.


Jeder ist in meinem Gasthaus willkommen! Rund um unser Kaminfeuer kommt selten Langeweile auf. Die Gäste spielen ein paar Runden Hearthstone, stoßen gemeinsam an und erzählen sich von ihren jüngsten epischen Abenteuern, bevor sie auf der Suche nach dem nächsten weiterziehen. Und ich? Ich serviere die Getränke, gebe hier und da ein paar Ratschläge und sorge dafür, dass niemand ohne ein paar Geschichten für seine Freunde nach Hause gehen muss.

Es fasziniert mich immer wieder, auf welche Art und Weise es manche Gäste in mein Gasthaus verschlägt. Natürlich kann man genauso gut seine Füße hochlegen und sich ein Schlückchen genehmigen, nachdem man zu Fuß oder auf einem Reittier hier angekommen ist, aber einige Leute wissen wirklich, wie man in ganz großem Stil seinen Auftritt macht. Vor ein paar Tagen erst kam ein Magier durch ein Portal an! Manchmal, wenn man genau richtig steht, kann man sogar an der Mitte des Portals erkennen, wo genau er hergekommen ist. Das ist nützlich, um das erste Eis zu brechen, und es zaubert immer ein Lächeln auf das Gesicht des Neuankömmlings, wenn man gleich einen gemeinsamen Nenner findet! „Ihr beschwör Euch direkt mal einen Humpen herbei!“, sage ich dann immer zu den Magiern, aber aus irgendeinem Grund haben sie meist schon ihre eigenen Getränke dabei.

Notiz an mich selbst: Kein Verzehr von mitgebrachten Speisen und Getränken im Gasthaus!

UnstablePortal_HS_Lightbox_500x250.jpg


Lade Kommentare ...

Ein Fehler ist beim laden der Kommentare aufgetreten.