Kommende Balanceänderungen an Karten – 26. August 2019

Kommende Balanceänderungen an Karten – 26. August 2019

Mit der Veröffentlichung von Retter von Uldum wurden neue Karten ins Spiel eingeführt und mächtige Decks entwickelt. Um das Spielerlebnis in der Rangliste von Hearthstone nach der Veröffentlichung unserer neusten Erweiterung zu verbessern, haben wir beschlossen, nächste Woche in einem Update einige Karten anzupassen:

Magier

cardchanges_arrow.png

[[Ruf des Beschwörers]] ist ein mächtiger Zauber, der seinen Weg in viele Magierdecks gefunden hat. In Decks, die sich um Karten wie [[Bergriese]] oder [[Meeresriese]] drehen, kann die Karte allerdings extrem mächtige Situationen schaffen, bevor Gegner effektiv darauf reagieren können.

Indem wir die Manakosten dieser Karte erhöhen, wird es viel schwieriger, beide Kopien des Zwillingszaubers in einem Zug zu spielen, sodass diese übermächtigen Züge erst später im Spielverlauf möglich sind und Gegner auf mehr Ressourcen zurückgreifen können, um zu reagieren.

cardchanges_arrow.png

Als wir beim Event Rache des Mechs Karten gestärkt haben, sind wir damit stark von unserer gewohnten Designphilosophie abgewichen. Grundsätzlich sind wir sehr zufrieden mit diesen Änderungen, aber leider stellt [[Lunas Taschengalaxie]] eine Ausnahme dar.

Wenn ein Spieler sie früh ausspielt und in den folgenden Zügen mehrere teure Diener zieht, ist der Gegner oft hilflos ausgeliefert. Das passierte öfter als von uns beabsichtigt, deshalb setzen wir die Manakosten auf 7 zurück, den ursprünglichen Wert vor dem Event Rache des Mechs.

Krieger

cardchanges_arrow.png

[[Irres Genie Dr. Bumm]] soll weiterhin eine gute Möglichkeit für Kontrollkrieger sein, Partien für sich zu entscheiden, aber momentan kommt die Karte etwas zu früh ins Spiel. Indem wir die Manakosten auf 9 erhöhen, sollte es in Zukunft schwerer sein, Dr. Bumm auszuspielen, sodass Gegner ebenfalls Zeit für mächtige Spielzüge haben.

Priester

cardchanges_arrow.png

Während des Events Rache des Mechs gehörten Priester zu den schwächsten Klassen im Spiel. Mit der Verringerung der Manakosten von [[Extraarme]] haben sie für den frühen Spielverlauf einen mächtigen Zauber erhalten, um Kontrolle über das Spielbrett zu erlangen.

Seit der Veröffentlichung von Retter von Uldum können Priester im frühen Spielverlauf auf viel mehr mächtige Diener zurückgreifen, wodurch ihre Beliebtheit und ihre Siegesrate stark angestiegen sind. Bei all den Stärkungszaubern und Heileffekten der Priester kann es schwierig sein, sich früh im Spiel gegen sie auf dem Spielbrett zu etablieren. Indem wir die Manakosten von [[Extraarme]] wieder auf 3 erhöhen, sollten sich andere Decks zu Beginn einer Partie besser behaupten können. Gleichzeitig können Priester aber auch in Zukunft auf ihre mächtigen Diener und Combos zurückgreifen.

Neutral

cardchanges_arrow.png

Über [[Barnes]] wird im wilden Format schon eine ganze Weile heiß diskutiert. Besonders in Partien gegen bestimmte Priesterdecks kann sich diese Karte übermächtig anfühlen.

Zwar sollten im wilden Format grundsätzlich mächtigere Spielzüge möglich sein, aber [[Barnes]] ist besonders im frühen Spielverlauf häufig zu stark. Indem wir seine Manakosten um 1 erhöhen, werden Gegner besser auf ihn reagieren können. Gleichzeitig bleibt aber die Grundidee von [[Barnes]] erhalten und er kann weiterhin früh im Spiel bestimmte Diener herbeirufen.

Teilt uns bitte in den offiziellen Hearthstone-Foren mit, was ihr von diesen kommenden Änderungen haltet.

Wir sehen uns im Gasthaus!


Lade Kommentare ...

Ein Fehler ist beim laden der Kommentare aufgetreten.